Unser 10-Punkte-Hotel-Check: Hotel Conti, Münster, Nordrhein-Westfahlen

///Unser 10-Punkte-Hotel-Check: Hotel Conti, Münster, Nordrhein-Westfahlen

Dieses Mal hat es uns in die Fahrradhochburg Münster in Nordrhein-Westfahlen verschlagen. Das Hotel, für das wir uns entschieden hatten, ist das Hotel Conti, direkt am Hauptbahnhof in Münster. Das Vier-Sterne-Hotel verfügt über 101 Zimmer.

 

Unser Testverfahren:

Wir wollen dir kurz einige Infos zu unseren Hotel-Tests geben, falls es der erste sein sollte, den du gerade liest. Wenn du den vorherigen schon kennst, kannst du diesen Absatz einfach überspringen. Also die Hotels wissen nicht, wer wir sind und dass wir kommen. Wir sind für das Hotel ein ganz normaler Gast mit Allergien. Unser Aufenthalt dauert meistens nicht länger als eine Übernachtung. Also lang genug, um Zimmer, öffentliche Räumlichkeiten, manchmal auch das Abendessen und natürlich das Frühstück unter die Lupe zu nehmen.

 

Unser 10-Punkte-Hotel-Check: Hotel Conti, Münster, Nordrhein-Westfahlen

Zweckmäßiges Hotel in zentraler Lage – aber ein paar kleine Mankos

 

Punkt 1. Die Hotelauswahl: Allergikerbettwäsche und zentrale Lage

Beruflich hat es uns nach Münster verschlagen. Da der Weg zurück zu weit war, dachten wir uns, wir verbinden das doch gleich mit einem Hotel-Check. Und so gingen wir auf die Suche nach einem zentral gelegenen Hotel in Münster, dass auch für Allergiker geeignet ist. Es war gar nicht so einfach, aber durch Zufall sind wir auf das Hotel Conti, direkt am Hauptbahnhof, gestoßen. Laut der Homepage des Hotels gibt es auch Allergikerbettwäsche. Weitere Infos hatten wir leider nicht ausfindig machen können. Da wir jedoch unbedingt eine Unterkunft brauchten, buchte meine Kollegin das Hotel kurzerhand für uns.

 

Punkt 2. Der erste Kontakt: OK

Meine Kollegin telefonierte mit dem Hotel und wies mehrfach darauf hin, dass eines der Zimmer für Allergiker geeignet sein muss. Am Telefon ging man leider nicht näher auf die Aussage ein, daher war ich gespannt, was uns erwarten würde.

 

Punkt 3.  Die Anreise: Per Auto oder Bahn

Wir waren mit dem Auto angereist, da wir etwas mehr Gepäck hatten und flexibel sein wollten. Die Parkplatzsituation rund um das Hotel in Münster ist nicht einfach. Das Hotel hat zwar einen eigenen Parkplatz (9,- €/Nacht), dieser war jedoch schon voll, als wir abends von unserer Veranstaltung zurückkamen. So – wo parken wir nun? Entweder du fährst in eines der umliegenden Parkhäuser oder parkst in den ausgewiesenen Bereichen auf der Straße. Ab 08:00 ist das Parken dort gebührenpflichtig. Die Höchstparkdauer beträgt eine Stunde und kostet 1,20 €. Wer sich den Parkplatzstress ersparen möchte, nimmt am besten den Zug nach Münster. Dann ist es unkompliziert, denn das Hotel liegt direkt um die Ecke. Um die Region zu erkunden, kannst du dir ein Rad mieten und dich den zahlreichen Radlern anschließen. Autofahrer sollten in Münster besonders wachsam sein, die Radler wuseln überall hindurch.

 

Punkt 4. Das Hotel: Zentrale Lage & zweckmäßig!

Das Hotel ist keine Schönheit, dafür aber zweckmäßig und perfekt gelegen. Der Eingang befindet sich auf der Seite zum Bahnhof. Die Rezeption ist nicht zu verfehlen – einfach eintreten! Gegenüber der Rezeption befindet sich die Conti Snack-Bar.

Punkt 5.  Die Zimmer: Großzügig, zweckmäßig – aber laut!

Das Hotel verfügt über 101 Zimmer. Bei der Ankunft wurde uns mitgeteilt, dass alle Zimmer für  Allergiker geeignet seien, da das Hotel überall mit Fliesen ausgestattet ist. Zudem sei die Bettwäsche für Allergiker geeignet. Ich war gespannt auf das Zimmer, hatte aber schon eine Vermutung wie das Bett ausgestattet sein würde – sicherlich ohne Encasings.

Mein Zimmer verfügte über zwei Einzelbetten. Am nächsten Morgen nahm ich die Bettwäsche unter die Lupe. Die Überzüge sind, wie in den meisten Hotels, bei 95° waschbar. Decke und Kissen jedoch nur bei 60°. 95° wären besser, aber 60° sind für Allergiker auch schon ok. Mein Blick wanderte wie immer sofort zum Zierkissen. Meistens das Manko in den Hotels, da hierbei oft vergessen wird, dass auch dieses für Allergiker geeignet sein muss. Es soll wohlige Atmosphäre verbreiten, ist für Allergiker aber in der Regel nicht vorteilhaft. Das Kissen an sich war in Ordnung – Polyester-Füllung, bei 60° waschbar und ein Allergikergeeignet-Vermerk on top. Der Überzug darf jedoch nur in die Chemische Reinigung – Punktabzug dafür. An der Matratze war leider kein Schild mehr dran, so dass wir hierrüber leider keine Aussage machen können. Der Matratzenüberzug hatte einen Vermerk zu einem antimikrobiellen Schutz. Mit Encasings hatte der Überzug jedoch nichts gemeinsam. Leider umschloss der Überzug die Matratze auch nicht vollständig.

Hotel Conti, Betten

Betten

 

Hotel Conti, Zierkissen

Zierkissen

 

Hotel Conti, Waschanleitung Zierkissen

Waschanleitung Zierkissen

Das Zimmer war tatsächlich komplett mit Fliesen ausgestattet. Für die Reinlichkeit super, für die Gemütlichkeit natürlich immer etwas schwer. Frau kann nun mal nicht alles haben. Bitte vergiss deine Schlappen nicht, sonst werden die Füße kalt. 😉 Auf den ersten Blick wirkte alles sauber. Auf dem Schrank und TV gab es etwas Nachbesserungsbedarf. Eine kleine Staubschicht hatte es sich hier gemütlich gemacht. Die Stühle waren leider mit nicht waschbaren Stoffkissen ausgestattet – Punktabzug hierfür.

Hotel Conti, Stuehle

Stuehle

Das Bad war für ein Hotelzimmer auffallend groß. Ein Haltegriff war direkt neben der Toilette, ein anderer in der Dusche angebracht. Für Gäste mit körperlichen Einschränkungen wäre das Zimmer schon wegen der nicht ebenerdigen Dusche dennoch nicht empfehlenswert. Ansonsten verfügte das Badezimmer lediglich über eine Lampe direkt über dem Spiegel – war aber für meinen Geschmack vollkommen ausreichend. Nach dem Duschen ist etwas Vorsicht geboten. Die Duschtüren zu öffnen, ohne das Wasser hinaus tropft, ist mir nicht gelungen.

Hotel Conti, Badezimmer

Badezimmer

Wie in den meisten Hotels, bietet auch das Hotel Conti in Münster seinen Gästen kleine kosmetische Artikel an. Zu meiner Freude stellte ich fest, dass die Handseife mit vegan gekennzeichnet war. Das kombinierte Haar- und Duschgel war mit dem Siegel von Cruelty Free International gekennzeichnet, einer der führenden Organisationen im Kampf gegen Tierversuche weltweit.

Hotel Conti, Handseife

Vegane Handseife

Mein Zimmer verfügte über eine große Fensterfront zur Hauptstraße. Ein Vorhang diente zur Abdunkelung. Gut geeignet war er dafür jedoch nicht. Wer es dunkel mag – bitte Schlafmaske einstecken. Unterhalb der Fenster befanden sich die Heizkörper, die individuell einstellbar sind – super für die Frostbeulen unter uns. 🙂 Luftbefeuchter waren nicht vorhanden. Für Schimmelpilzallergiker ist dies wichtig.

Ein Manko war leider der Lärm. Nicht nur der Straßenlärm, auch die Geräusche aus den Nachbarzimmern waren nicht zu überhören und sorgen mit Sicherheit dafür, dass keiner verschläft.

 

Punkt 6.  Die öffentlichen Räumlichkeiten: Basics und eine Sauna

Das Hotel verfügt über eine Rezeption, ein Bistro, das zugleich Frühstücksbereich ist und eine kostenlose Sauna. Alle Bereiche sind mit Fliesen ausgestattet. Die Sauna lädt zum Entspannen nach einem langen Arbeitstag ein. Wer einen gemütlichen Wellness-Bereich für lange Stunden sucht, wird in speziellen Wellness-Hotels eher auf seine Kosten kommen.

Etwas überrascht war ich, als ich die Treppen nahm und in der ersten Etage vor einer Kanzlei und einer Arztpraxis stand. Etwas ungewöhnlich, dass diese ihren Eingang im Hoteltreppenhaus haben.

Jeder Gast erhält zur Begrüßung einen Gutschein für ein Glas Sekt, den er im Hotel-Bistro einlösen kann. Hier findet übrigens auch das Frühstücksbuffet statt.

 

Punkt 7.  Das Frühstücksbuffet: Positiv überrascht

Im Internet hatte ich vorab gesehen, dass ein westfälisches Frühstücksbuffet angeboten wird. Informationen, ob Produkte für Allergiker oder Vegetarier angeboten werden, konnte ich der Seite leider nicht entnehmen. Ich hatte beschlossen, mich überraschen zu lassen. Irgendwas findet sich ja eigentlich immer.

Ich war sehr positiv überrascht. Neben Brötchen standen für die herzhaften Esser Wurst, Käse, aber auch Lachs und Rührei auf dem Buffet bereit. Für alle Süße-Frühstück-Fans gab es selbstverständlich Joghurt, Marmelade, Honig, Nutella, eine bunte Auswahl an Müsli und Nüssen. Ein bisschen Obst und Gemüse gehören natürlich auch dazu. Obstsalat, Trauben, Tomaten und Gurken waren auf dem Buffet mit angerichtet.

Hotel Conti, Frühstück

Mein Frühstück

Veganer durften sich freuen, denn vegane Margarine stand bereit. Die Sorte von Becel wird inzwischen häufiger in Hotels angeboten. Für Menschen mit Laktoseintoleranz ist sie natürlich auch geeignet. Außerdem fiel mein Blick auf eine Schüssel mit kleinen Verpackungen – vielleicht Leberwurst oder Aufstriche? Letzteres war es – und zu meiner Freude die veganen Sorten von Zwergenwiese. 🙂 Die Auswahl war so groß, da fiel die Entscheidung arg schwer.

Hotel Conti, Vegane Margarine

Vegane Margarine

So viel zum Frühstücksbuffet. Wir waren abends unterwegs und hatten auf der Veranstaltung etwas zu essen bekommen. Insofern fiel die Frage nach dem Abendessen bei uns flach. Das Conti-Bistro im Hotel ist an Sonn- und Feiertagen von 07:30 bis 01:00, und unter der Woche und samstags sogar eine Stunde früher geöffnet. Eine kleine Auswahl an Gerichten wartet auf die Gäste. Vegetarische Varianten werden ebenfalls angeboten. Allergiker werden gebeten, nach der Allergenkarte zu fragen.

Wer lieber außerhalb essen möchte, kann dies gerne tun. Durch die zentrale Lage findet hier jeder etwas in unmittelbarer Nähe. Für den kleinen Hunger ist eine Backwerk-Filiale direkt um die Ecke des Hotels. Hier gibt es auch vegane und vegetarische Snacks. Backwerk zeichnet unten auf den Schildern immer die Inhaltsstoffe aus, also einfach nachlesen oder nachfragen, wenn du dir unsicher bist. Ein Asia-Imbiss ist ebenfalls direkt um die Ecke. Wer etwas schicker essen gehen möchte, einfach im Hotel nachfragen oder auf der Seite von Münster vegan findet ihr auch einige Tipps.

 

Punkt 8.  Die Technik: Internet und TV

TV, kostenloses Internet und Telefon sind auf dem Zimmer. Der Fernseher verfügte über alle wichtigen Sender, die Qualität war nicht der Hit – hat aber gereicht. Das Telefon erfüllte auch seinen Zweck. Für das Internet erhältst du an der Rezeption einen kleinen Zettel mit einem Zugangscode. Du brauchst für jedes Gerät, das du nutzen möchtest, einen extra Code. Das Internet hat bei mir einwandfrei funktioniert.

 

Punkt 9.  Das Publikum: Vorwiegend Geschäftsreisende

Mein Eindruck vom Publikum: Vorwiegend Geschäftsreisende. Am Wochenende kann das natürlich anders sein. Viele schienen die gute Lage zu nutzen und reisten mit der Bahn an.

Wer richtig entspannen und die Seele baumeln lassen möchte, ist im Hotel Conti in Münster nicht an der richtigen Adresse. Das ist aber auch nicht die Ausrichtung des Hotels.

 

Punkt 10. Sonstige Allergien: Für alle mindestens bedingt geeignet

Haustiere sind im Hotel Conti erlaubt. Wir haben keine Information finden können, ob es spezielle Zimmer für Tierhaarallergiker gibt. Bitte frag bei Interesse direkt im Hotel nach.

Für Pollenallergiker gilt es grundsätzlich einen Blick auf den Pollenflugkalender zu werfen. Sonst steht einem Besuch in Münster nichts im Wege.

Die Belastung für Schimmelpilzallergiker ist gerade im Frühjahr und Winter geringer. Mein Zimmer war sauber und trocken. An dem Heizkörper hingen keine Luftbefeuchter. Pflanzen sind mir keine unter die Augen gekommen. Solltest du bestimmte Lebensmittel nicht zu dir nehmen dürfen, bitte frag direkt im Hotel nach, ob das beim Frühstücksbuffet machbar ist oder erkundige dich, ob es im Umfeld eine Lokalität gibt, die auf deine Bedürfnisse eingehen kann.

Vegetarier werden am Frühstücksbuffet auf jeden Fall findig. Veganer auch, die Auswahl ist nur etwas geringer. Nahrungsmittelallergiker und Menschen mit Unverträglichkeiten sollten bitte bei Buchung und natürlich auch vor Ort auf ihre Bedürfnisse hinweisen. Durch die zentrale Lage des Hotels findet sich sonst sicherlich ein alternatives Restaurant oder Café.

 

Unser Fazit:

Das Hotel Conti in Münster punktet mit seiner zentral Lage und der Zweckmäßigkeit.

Der Fokus des Hotels scheint auf Geschäftsreisenden und Menschen auf der Durchreise zu liegen. Eine kostenlose Sauna lädt zu einer kurzen Entspannungspause ein.

Zu empfehlen ist das Hotel in meinen Augen für Menschen, die sich vegetarisch oder vegan ernähren. Wer an einer Unverträglichkeit oder Nahrungsmittelallergie leidet, sollte vorab im Hotel nachfragen, ob auf diese Rücksicht genommen werden kann. Alternativ kannst du dich vor deiner Anreise nach entsprechenden Restaurants in der Umgebung erkundigen.

Als Pollenallergiker solltest du lediglich einen Blick auf den Pollenflug und die damit verbundene Reisezeit haben.

Für Hausstauballergiker sind die Zimmer bedingt zu empfehlen. Wer wirklich an einer starken Allergie leidet, dürfte trotz Fußboden mit den fehlenden Encasing-Überzügen, den vorhandenen Vorhängen, sowie den nicht waschbaren Stuhlüberzügen  zu kämpfen haben.

Es gibt einige Punkte, die verbesserungsfähig wären, aber wir müssen dazu sagen, das Hotel hat sein Augenmerk auch nicht auf Allergiker. Zentrale Lage und Zweckmäßigkeit für kurze Aufenthalte stehen hier im Mittelpunkt.

Von | 2017-05-19T11:36:46+00:00 19 Mai 2017|Blog, Hotel-Check|0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf dieser Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. mehr Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close