Interviews & Beiträge

/Interviews & Beiträge

Beitrag: Ambrosia-Allergie…

...eine hochallergene Pflanze verändert sich

Ambrosiapollen zählen zu den stärksten allergieauslösenden Pollen überhaupt. Wissenschaftler haben herausgefunden, dass die Ambrosia-Pflanzen in der Nähe von Autobahnen eine höhere Allergenität aufweisen als Ambrosia-Pflanzen, die keiner oder einer geringeren Luftverschmutzung ausgesetzt sind. Es wird davon ausgegangen, dass die Verbreitung der hochallergenen Pflanze in den nächsten Jahrzehnten noch stark zunehmen wird. Hier weiterlesen...

Von | 2017-06-23T11:11:11+00:00 23 Jun 2017|Interviews & Beiträge|0 Kommentare

Beitrag: Die Wunderbohne Soja – Freund oder Feind des Menschen?

Wissenswertes rund um die Sojabohne

Die Sojabohne hat in den letzten Jahren an immer größerer Bedeutung gewonnen, ob bei der Produktion von Nahrungsmitteln oder als Futtermittel in der Massentierhaltung. Aber was ist Soja? Wo kommt es her? Warum ist es so umstritten und welche Auswirkung hat es? Wir gehen auf alle dies und noch viel mehr ein. Erfahren Sie näheres über Soja in Fleischersatzprodukten, die Gentechnik-Problematik und natürlich auch über die Sojaallergie. Zum Beitrag...

Von | 2017-05-29T08:49:35+00:00 26 Mai 2017|Interviews & Beiträge|0 Kommentare

Beitrag: Milbendichte Schutzbezüge für Matratzen, Bettdecke & Co: Schutz oder Schein?“

Encasings & Tipps für allergikergerechte Betten

Jeder von uns hat Gäste. Lautlose Gäste - mit den bloßen Augen unsichtbar, leisten sie uns zumeist nachts Gesellschaft und machen inzwischen Millionen Menschen das Leben schwer. Die Hausstaubmilbe, auch Dermatophagoides genannt, findet ihren Lebensraum überwiegend in menschlichen Wohnungen. Doch obwohl man sie vor allem in sichtbarem Hausstaub vermuten würde, tummeln sich Hausstaubmilben millionenfach im Bett. Bevorzugt ernähren sie sich von menschlichen Hautschuppen und finden in der Schlafstatt unserer Spezies pro Tag etwa ein halbes bis ein Gramm Nahrung vor.

Von | 2017-05-26T09:56:48+00:00 23 Jan 2017|Interviews & Beiträge|0 Kommentare

Beitrag: Das Dilemma mit den Öko-Labels im Tourismus

Das Dilemma mit den Öko-Labels im Tourismus

Wer kennt sie nicht - kleine grüne Bäumchen, leuchtende Sonnen, Blumen, Tiere oder Fähnchen aller Art, die uns seit geraumer Zeit in Reisebüros, Hotelfoyers und Ferienregionen als Buttons oder Hinweisschilder begegnen. Neben traditionellem Sterneranking, das sich seit Beginn des Massentourismus in den 50er Jahren dauerhaft etablierte, existieren inzwischen mehr als 150 Gütesiegel verschiedenster Art. Lesen Sie hier weiter.

Von | 2016-12-02T04:11:10+00:00 18 Okt 2016|Interviews & Beiträge|0 Kommentare

Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf dieser Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. mehr Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close